November 2019

Kribbelt es auch bei Ihnen?

Dr. Hans Peter Weinschenck, Kgl. Priv. Apotheke in Satrup, Mittelangeln

Jede Nacht dieselbe Qual: Kurz vor dem Einschlafen, Frau X liegt etwa 10 Minuten im kuscheligen Bett, da fangen ihre Beine wieder an zu kribbeln. Um sich Linderung zu verschaffen springt sie aus dem Bett, dehnt die Muskulatur, geht umher, duscht die Beine kalt ab. Jetzt geht es ihr besser. Doch schon kurze Zeit, nachdem sie sich wieder zur Ruhe begeben hat, melden sich die unerträglichen Missempfindungen in den Beinen wieder zurück. So geht es in einem fort, bis die Frau, von der Erschöpfung übermannt, einschläft. Leider beraubt sie das Kribbeln auch ihres Tiefschlafs. Unbewusst bewegt sie die Beine im Bett und erwacht schon sehr früh – wie zerschlagen. Seit Monaten hat Frau X keinen erquickenden Schlaf mehr gefunden, sie steht körperlich und seelisch „am Rande“. Sogar tagsüber quälen sie diese seltsamen Symptome auf Veranstaltungen z.B. im Theater, als Beifahrerin im Auto oder besonders in Entspannungssituationen. Der seit langem ersehnte Urlaub wird zur Hölle.

Sie weiß nicht, dass sie unter dem Restless Legs Syndron (=ruhelose Beine, RLS) leidet. Vier Faktoren weisen deutlich darauf hin:

  • Bewegungsdrang der Beine, der von einem unangenehmen Gefühl in den Beinen, manchmal auch Armen oder anderen Körperregionen begleitet ist
  • Beginn oder Verschlechterung der Symptome in Ruhe
  • Teilweise oder vollständige Besserung der Symptome durch Bewegung, zumindest solange, wie die Aktivität andauert
  • Beschwerden sind am Abend oder in der Nacht schlimmer als am Tag

Als nichts mehr geht, sucht Frau X ihren Arzt auf und siehe da: er diagnostiziert RLS, und er kann ihr wirklich helfen.

Mit nur einer kleinen Kapsel Levodopa fällt Frau X in einen tiefen, erholsamen Schlaf, träumt ausgiebig und wacht morgens erfrischt auf. Nichts hat gekribbelt! Untersuchungen zeigen, dass bis zu 10 Prozent aller Erwachsenen von unruhigen Beinen betroffen sind. Damit ist RLS die häufigste neurologische Erkrankung überhaupt. Die eigentliche Ursache ist immer noch unbekannt. Die Forschungen dazu laufen auf Hochtouren. Frauen sind in jüngeren Jahren fast viermal häufiger betroffen als Männer, das Syndrom wird mit hoher Wahrscheinlichkeit an die Nachkommen vererbt.

Weitere Krankheitsbilder, die ebenfalls die Beine in Unruhe bringen sind: Venenleiden, Bandscheibenschäden, Diabetes, Eisenmangel, Vitamin B-Mangel, oder Nierenschäden. Auch Fehl- und/oder Mangelernährung begünstigen das RLS. Mütterlicher Vitamin D Mangel während der Schwangerschaft führt z.B. beim Kind mit erhöhter Häufigkeit zu RLS.  Neben dem Wirkstoff Levodopa sind noch weitere Substanzen gegen RLS zugelassen. Diese helfen auch dann zuverlässig, wenn die Beschwerden durch Levodopa nicht mehr genügend abklingen (was nach längerer Einnahmedauer durchaus vorkommt). Außerdem wirken diese langanhaltend über 24 Stunden, so dass z.B. auch ein ungestörtes Nickerchen zwischendurch, ohne zusätzliche Tabletteneinnahme, möglich ist. Darüber hinaus können Betroffene auch selbst etwas gegen Ihre Beschwerden tun. Fügen Sie sich nicht Ihrem Schicksal, handeln Sie und fragen Sie Ihren Arzt und Ihren Apotheker!

Dr. Hans Peter Weinschenck, Apotheker in Satrup / Mittelangeln

Unser Service für Sie
  • Diabetiker

  • Asthmatiker

  • Venenleiden

  • Allergiker

  • Schmerzen

  • Nasenprobleme

  • Gesundheits-
    beratung bei Fernreisen

  • Vitamine genau passend für mich

  • Babywaagen und Milchpumpen

  • Individuelle Hautpflege

  • Botendienst

  • Hilfsmittel

  • Arzneimittel sicher einnehmen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

So ereichen Sie uns

Königlich priviligierte Apotheke Satrup

Apotheker Dr. H.P. Weinschenck e.K.

Schleswiger Str. 1
24986 Satrup

Telefon: 0 46 33 - 3 05
Telefax: 0 46 33 - 14 53

E-Mail:      info_at_kgl-priv-apotheke-satrup.de
Skype:       apothekesatrup
Anfahrt:   Routenplaner

Öffnungszeiten

Mo 08:00 - 19:00 Uhr
Di 08:00 - 20:00 Uhr
Mi 08:00 - 18:30 Uhr
Do 08:00 - 20:00 Uhr
Fr 08:00 - 19:00 Uhr
Sa 08:00 - 13:00 Uhr

 

In besonderen Fällen und bei Bedarf auch länger geöffnet.

Apotheken-Notdienst

Was ist AMTS? Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

©2019 °° zweikreis.de :: mediendesign
Telefon: 0 46 33 - 3 05