Mai 2019

Vorsicht Falle

Dr. Hans Peter Weinschenck, Kgl. Priv. Apotheke in Satrup, Mittelangeln

Wer im Frühjahr über längere Zeit Niesen, eine verstopfte, laufende Nase, tränende Augen, schmerzenden Hals und Abgeschlagenheit klagt, sollte nicht nur an eine banale Erkältung denken. Als Ursache kann auch eine Pollenallergie in Frage kommen.

Das gilt insbesondere dann, wenn die Beschwerden auf ganz unerklärliche Weise plötzlich verschwinden, um nach einiger Zeit wie aus dem Nichts wiederzukehren. Selbst mit der geballten Lebenserfahrung von über 90 Lenzen ist man nicht dagegen gefeit: Allergien können jeden treffen und zwar in jedem Lebensalter.

Oft glauben Betroffene auch nach langer Leidenszeit an eine hartnäckige Erkältung. Da tappt man leicht die Falle: Wer sich mit abschwellenden Nasentropfen über einen längeren Zeitraum als 10 Tage Erleichterung verschafft, riskiert die Abhängigkeit: die Nase schwillt gar nicht mehr ohne das Medikament ab, und die Schleimhaut wird stark in Mitleidenschaft gezogen. Lassen Sie also „Erkältungsnasentropfen“ wie z.B. Olynth, Nasivin, Otriven, Nasic usw. stehen!

Für die freie Nase bei Heuschnupfen sind sogenannte Antiallergika zum Einnehmen sehr gut geeignet,  denn sie sind bedeutend effektiver und viel verträglicher. Damit verschwinden auch die anderen, quälenden Symptome des Heuschnupfens meist vollständig innerhalb von nur einer Stunde. Antiallergisch wirkende Augentropfen oder Nasensprays eignen sich eher bei schwächeren Symptomen. Übrigens: das Wort „Heuschnupfen“ untertreibt. Eine Pollenallergie ist keine Bagatelle, sondern schränkt die Lebensqualität oft massiv ein. Leiden Sie nicht unnötig, fragen Sie Ihren Arzt und Ihren Apotheker!

Dr. Hans Peter Weinschenck

Unser Service für Sie
  • Diabetiker

  • Asthmatiker

  • Venenleiden

  • Allergiker

  • Schmerzen

  • Nasenprobleme

  • Gesundheits-
    beratung bei Fernreisen

  • Vitamine genau passend für mich

  • Babywaagen und Milchpumpen

  • Individuelle Hautpflege

  • Botendienst

  • Hilfsmittel

  • Arzneimittel sicher einnehmen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

So ereichen Sie uns

Königlich priviligierte Apotheke Satrup

Apotheker Dr. H.P. Weinschenck e.K.

Schleswiger Str. 1
24986 Satrup

Telefon: 0 46 33 - 3 05
Telefax: 0 46 33 - 14 53

E-Mail:      info_at_kgl-priv-apotheke-satrup.de
Skype:       apothekesatrup
Anfahrt:   Routenplaner

Öffnungszeiten

Mo 08:00 - 19:00 Uhr
Di 08:00 - 20:00 Uhr
Mi 08:00 - 18:30 Uhr
Do 08:00 - 20:00 Uhr
Fr 08:00 - 19:00 Uhr
Sa 08:00 - 13:00 Uhr

 

In besonderen Fällen und bei Bedarf auch länger geöffnet.

Apotheken-Notdienst

Was ist AMTS? Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

©2019 °° zweikreis.de :: mediendesign
Telefon: 0 46 33 - 3 05